Ahrweiler (Bad Neuenahr-Ahrweiler) – Dernau – Altenahr

Wandertour: 2072
Wanderführer: Rother Eifel
Wanderkarte: Das Ahrtal, Nr. 9 (Eifelverein)
Region: Eifel
Länge: 23,8 km
Gehzeit netto (brutto): 4 Std. 41 Min. (5 Std. 34 Min.)
WDG: 5,08 km/h
Wegmarkierung: Rotweinwanderweg
Anspruch: Schwer
Kinderwagentauglich: nein
Wetter: Sonne, Wolken
Höhenunterschied: 212 m
Höhenmeter: 604 m
GPS-Track: Komoot
GPS-Track: Outdooractive
Sehenswertes: Weinbergskapellle St. Urban, Adenbach, Silberbergtunnel-Gedenkstätte, Dokumentationsstätte Regierungsbunker, Weltjugendtagskreuz, Bunte Kuh, Fischley, Klosterruine Marienthal, Ümerich, Altenahrer Eck, Weißes Kreuz, Burg Are, Nikolauskapelle Altenahr, Ahr.
Notiz: Mit der Bahn fahre ich von Altenahr nach Ahrweiler (5,15 €), Von hier startet der Rotweinwanderweg. Mit dem Verbindungsweg in die Weinberge. Ich folge den roten Zeichen durch die Weinterrassen. Teilweise sind die bunten Weinblätter noch vorhanden. Das Wetter ist schön und sonnig. Mit Blick auf Ahrweiler geht es weiter durch die Weinberge. Wanderer sind hier zahlreiche unterwegs. Abstand wird hier meistens eingehalten. Dann erreiche ich den Silberbergtunnel mit Gedenkstätte. Der Silberbergtunnel ist ein etwa 660 Meter langer Tunnel und bot im 2. Weltkrieg Schutz für 2500 Menschen. Weiter auf den Weg geht es zur Bunten Kuh, einen schönen Aussichtspunkt. Zurück und weiter zu Försters Weinterrassen. Dann der kurze Abstecher zur Fischley mit Blick auf die Bunte Kuh. Dahinter abwärts nach Marienthal. Durch den Ort und zur Klosterruine Marienthal. Aufwärts durch die Weinberge mit Blick auf Dernau. Hinter Dernau wird der Weg schwieriger. Ein uriger Pfad führt durch die Felsen. Dann sieht man die Saffenburg und den Weinort Mayschoß. Wunderschön durch die Weinberge mit tollen Ausblicken ins Ahrtal. Im Wald mache ich den Abstecher zum Ümerich. Leider sind die Bänke besetzt und ich kann nach 20 km keine Pause machen. Ich verlasse den Wald und komme zu den Weinbergen von Altenahr. Die Burg Are ist in Sicht, mein nächstes Ziel. Oben mache ich dann die verdiente Rast. Dann zurück und abwärts nach Altenahr und zum Parkplatz am Bahnhof.
Meine Wertung:
4Sterne

2072 Wanderbild 2072 Wanderbild
2072 Wanderbild 2072 Wanderbild

Ein Kommentar

  1. Auf dem Rotweinwanderweg von Dernau war ich mal vor JAHREN mit dem großen Fernwehkind unterwegs, die gewanderte Strecke hat dann auch Einzug gehalten in ihren Wanderführer „Eifel-Nord“. Herrliche Aussichten und nette Einkehrmöglichkeiten.

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s