Karden (Treis-Karden) – Archäologiepark Martberg (Pommern) – Pommern (Mosel)

Wandertour: 2121
Wanderführer: Rother Mosel
Wanderkarte: Wandergebiet Mosel – Ferienland Cochem und Kreis Karden (LVermGeo RP)
Region: Moselland
Länge: 9,8 km
Gehzeit netto (brutto): 1 Std. 58 Min. (2 Std. 45 Min.)
WDG: 4,98 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Mittel
Kinderwagentauglich: nein
Wetter: Sonne
Höhenunterschied: 191 m
Höhenmeter: 351 m
GPS-Track: Komoot
GPS-Track: Outdooractive
TikTok: Video
Sehenswertes: Kath. Kirche St. Castor Karden, Sankt-Castor-Blick, Pommerer Mart (Martberg), Archäologiepark Martberg (Gallo-römischer Umgangstempel), Pommerbach, Kapelle, Pommerner Goldberg, Fahrlei, Druideneiche, Hoch-Kreuz-Kapelle, Kreuzwegestation.
Notiz: Auch heute wieder wunderbares Wetter. Bei 18 Grad starte ich am südlichen Rand von Karden. Es geht direkt rechts hoch in die Weinberge mit dem Moselsteig. Vorbei an der Schutzhütte Josefinenrast. Dahinter beginnt ein schöner Pfad. Er schlängelt sich durch den Buchsbäume. In Serpentinen wandere ich aufwärts zum St.-Castor-Blick. Von hier oben sieht man u. a. die Kirche St. Castor von Karden. Weiter aufwärts durch den Wald. Später verlasse ich ihn. Nun links weiter zum Martberg. Hier befindet sich der Archäologiepark Martberg. Diese ist trotz Corona geöffnet. Allerdings nicht die einzelnen Römischen Gebäude. Trotzdem kann man das große Gelände durchqueren. Dann weiter mit dem Moselsteig. An einem Rastplatz verlässt er mich schon wieder. Weiter geradeaus und dann spitzwinklig links. Nach 700 m rechts auf den schmalen Pfad abwärts ins Pommerbachtal. Unten angekommen, mache ich den kurzen Abstecher zu einer alten Kapelle. Dann zurück und durch das Pommerbachtal. Ich erreiche Pommern und wandere durch das alte Möselörtchen. Mit dem Moselsteig verlasse ich das Dorf. Aufwärts durch die kargen Weinterrassen am Pommerner Goldberg. Später geht es mit Wanderzeichen „S1a“ rechts weiter. Links auf einen steilen Pfad. Hier beginnt der schweißtreibende Aufstieg zur Fahrlei. Oben befindet sich die Pommerner Fahne und ein Rastplatz. Von hier überblickt man das Moseltal. Weiter Richtung Römische Tempelanlage. Rechts weiter und abwärts durch den lichten Wald. Ich passiere die imposante Druideneiche. Dahinter rechts weiter abwärts zur Hoch-Kreuz-Kapelle. Zum Schluss mit der Kreuzwegestation zurück nach Karden.
Meine Wertung:
4Sterne

2121 Wanderbild 2121 Wanderbild
2121 Wanderbild 2121 Wanderbild

2 Kommentare

Schreibe eine Antwort zu Wandersmann Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s