Velbert-Langenberg – Velbert-Eckern – Velbert-Neviges

Wandertour: 2128
Wanderführer: Wandern zu Klöstern, Kirchen und Kapellen
Wanderkarte: Velbert, Baldeneysee, Elfrinhhauser Schweiz, Nr. 15 (LVA NRW)
Region: Bergisches Land
Länge: 14,1 km
Gehzeit netto (brutto): 2 Std. 34 Min. (3 Std. 05 Min.)
WDG: 5,49 km/h
Wegmarkierung: verschiedene
Anspruch: Leicht
Kinderwagentauglich: nein
Wetter: Sonne, Wolken, Regen, Hagel, Wind
Höhenunterschied: 140 m
Höhenmeter: 280 m
GPS-Track: Komoot
GPS-Track: Outdooractive
TikTok: Video
Sehenswertes: Historisches Bürgerhaus Langenberg, Hardenberger Bach, Alte Kirche Langenberg, Alaunloch, Marienberg mit Wallfahrtsgebäuden und Rosenkranzstation, Kath. Kirche St. Mariä Empfängnis Velbert, Franziskaner Kloster, Nevigeser Wallfahrtsdom.
Notiz: Endlich geht es wieder zum wandern. Die Tage und Wochen davor war es fast nur am regnen. In Langenberg gehe ich die letzte Wanderung aus dem Wanderführer „Wandern zu Klöstern, Kirchen und Kapellen“. Es geht durch die Historische Altstadt und weiter durch den Ort. Der Weg wird zum Waldweg und führt mich zu einem Hundetrainingsplatz. Nun links mit dem Neanderlandsteig und vorbei an zwei ehemaligen Fischteichen. Hier sehe ich zwei Gänse. Nun durch die Felder an einigen Häusern vorbei. An der Pferdekoppel links weiter. Ich passiere den Weiler Stodt. An der Straße beim Örkhof sehe ich ein lustiges Schild. So ein ähnliches Schild hab ich vor Jahren schon mal gesehen. Ich folge der Straße nach Eckern. Hier verlässt der Weg kurz die Straße und führt mich zu zwei Bänken. In jede Richtung kann man die Aussicht genießen. Toll. Weiter zum Weiler Schwagenscheidt. Dahinter rechts zu zwei Höfen. Ich erreiche wieder den Neanderlandsteig. Diesen folge ich links durch die matschigen Feldwege. Im Wald folge ich der Kreuzwegestation zur Gnadenkapelle am Marienberg. Davor ist ein Freilichtbühne mit vielen Sitzplätzen. Nun abwärts am Katholischen Friedhof entlang. Es gibt noch ein paar Wallfahrtsgebäude und Stationen. Eins davon ist das Haus Nazareth. Weiter abwärts erreiche ich Neviges. Nun zur Klosterkirche St. Mariä Empfängnis und zum Neviges Wallfahrtsdom. Beides besichtige ich. Im Wallfahrtsdom stelle ich noch drei Kerzen auf und spreche ein Gebet. Natürlich alles mit Mundschutz. Normalerweise ist hier Ende. Da ich aber nicht mit Bus und Bahn zurück nach Langenberg fahren möchte, gehe ich dieselbe Strecke wieder zurück nach Langenberg.
Meine Wertung:
3Sterne

2128 Wanderbild 2128 Wanderbild
2128 Wanderbild 2128 Wanderbild

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s