Gasthof Schleifmühle (Unterammergau) – Steckenbergkreuz – Schleifmühlklamm

Wandertour: 2189
Wanderführer: Wanderspaß mit Kindern Bayrische Alpen
Wanderskarte: Keine
Region: Oberbayern
Länge: 4,8 km
Gehzeit netto (brutto): 2 Std. 02 Min. (6 Std. 00 Min.)
WDG: 2,36 km/h
Wegmarkierung: verschiedene
Anspruch: Schwer
Kinderwagentauglich: nein
Wetter: Sonne, Wolken
Höhenunterschied: 330 m
Höhenmeter: 331 m
GPS-Track: Komoot
GPS-Track: Outdooractive
TikTok: Video
Sehenswertes: Schleifmühlenkapelle, Steckenberg, Steckenbergkreuz, Schleifmühlenlaine, Schleifmühlenklamm, alte Schleifmühle.
Notiz: Wir wandern heute durch die Schleifmühlenklamm. Das Wetter ist traumhaft. Sonnig und um die 30 Grad. Traumhaft ist aber nicht das Schild, das uns informiert das die Schleifmühlenklamm wegen Brückenschaden gesperrt ist. Toll denken wir uns. Trotzdem wandern wir erstmal hoch, bis links ein Pfad abzweigt. Wir folgen den Hinweis „Steckenbergkreuz 40 Min.“. Es geht steil den Berg hinauf. Auf meist Wurzelpfaden durch den Wald. Immer wieder müssen wir Claudia helfen, die nicht ganz trittsicher ist. Nach vielen Höhenmetern erreichen wir eine Bank mit schöner Aussicht. Hier ruhen wir uns aus und trinken was. Dann weiter aufwärts zu einem breiten Weg. Der weitere Anstieg ist schlecht zu sehen. Ein rotes „S“ gibt den Weg an. Nun durch den Wald und weiter ansteigend. Ich mache mit Felix das letzte Stück allein. Wir verlassen den Wald und kommen zum Steckenberg (1228 m) mit Steckenbergkreuz. Hier ruhen wir uns aus und trinken was und genießen die Aussicht auf die Ammergauer Alpen. Nun wieder abwärts zum Rest der Familie. Der weitere Abstieg ist verwirrend. Laut Beschreibung sollen wir den gleichen Weg zurück wandern. Laut Karte soll es einen anderen Weg geben. Diesen gehen wir, müssen ihn aber erstmal finden. Auf den breiten Weg geht es abwärts zur Schleifmühlenlaine. Den Bach folgen wir rechts abwärts und kommen zum Eingang, bzw. Ausgang der Schleifmühlenklamm. Eigentlich ist der Weg gesperrt. Mit Lisa und Felix schauen wir wie weit wir kommen. Claudia geht weiter abwärts und links in die Schleifmühlenklamm. Auf Gitterrosten geht es über Bachläufe und an Gumpen und Wasserfällen vorbei. Vor ein paar Jahren sind wir schon mal hier gewandert. Wir erreichen den Brückensturz. Die Brücke wurde durch einen Baum zerstört. Theoretisch könnte man rechts gehen. Das erscheint uns aber zu gefährlich. So gehen wir wieder zurück und weiter abwärts. Nun auf die andere Seite der Schleifmühlenklamm. Wir wandern alle weiter und kommen zum Wasserfall. Hier ruhen wir uns aus und kühlen unsere Füße. Nun wieder zurück und weiter zum Gasthof Schleifmühle. Hier kehren wir ein und essen lecker. Ender der Wandertour.
Meine Wertung:
5Sterne

2189 Wanderbild 2189 Wanderbild
2189 Wanderbild 2189 Wanderbild

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s