Camping im Eichenwald – Mittelhof-Steckenstein – Mittelhof-Osenbach

Wandertour: 2198
Wanderführer: Erlebniswege Sieg
Wanderkarte: Naturregion Sieg
Region: Siegtal
Länge: 4,7 km
Gehzeit netto (brutto): 1 Std. 26 Min. (2 Std. 50 Min.)
WDG: 3,28 km/h
Wegmarkierung: Erlebniswege Sieg – Der Räuberweg
Anspruch: Leicht
Kinderwagentauglich: nein
Wetter: Sonne, Wolken
Höhenunterschied: 77 m
Höhenmeter: 95 m
GPS-Track: Komoot
GPS-Track: Outdooractive
Video: TikTok
Video: YouTube Shorts
Sehenswertes: Osenbacher Seifen, Steckensteiner Kopf, Sieg.
Notiz: Heute ist Spendenlauf für die Naturkatastrophe in NRW und RLP. Aufgerufen hat der YouTuber „Outdoor mit Sebastian“. Wir spenden somit 50 € an die Hochwasserhilfe Deutschland. Mit den Kindern wandern wir heute den Räuberweg. Claudia hat Probleme am Bein und kommt heute nicht mit. Am Campingplatz im Eichenwald folgen wir den weißen „S“ auf roten Grund. Der Parkplatz ist uns gut bekannt, denn vor Monaten waren wir schon mal hier, sind aber den Auenlandweg gegangen. Es geht durch den Wald und schon bald sieht man die erste Tafel. Auf 5 Schautafeln ist die Geschichte von Mathias Weber (Der Fetzer) zu lesen. Er und seine Räuberbande hat in der Umgebung sein Unwesen getrieben. 1803 wurde er gefangen genommen und hingerichtet. Wir erreichen den Steckensteiner Kopf. Hier oben befindet sich eine Glocke, ein Rastplatz und eine schöne Aussicht auf die Sieg. Nach einer Pause wandern wir abwärts nach Steckenstein. Nun links an der Sieg entlang. Hinter der Brücke machen wir eine weitere Pause. Wir erreichen den Hof Osenbach, wo wir Enten und Hühner sehen. Dahinter an einer weiteren Tafel am Osenbacher Seifen machen wir nochmal halt. Die Kinder kühlen ihre Füße im Bach. Dann wieder aufwärts und kurz danach links weiter. Durch den Wald gehen wir ein kurzes Stück auf einen Matschweg. Abwärts an Seilen entlang, Achtung Rutschgefahr. Wir erreichen wieder den Campingplatz im Eichenwald. Fazit: Sehr schöner abwechslungsreicher Wanderweg. Besonders die vielen Pfadabschnitte und die Schautafeln machen den Weg zu einem Erlebnis. Für Familien mit Kindern (ab 6 Jahren) sehr zu empfehlen.
Meine Wertung:
4Sterne

2198 Wanderbild 2198 Wanderbild
2198 Wanderbild 2198 Wanderbild

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s