Parkplatz Telegraph (Troisdorf) – Leyenweiher – Telegraphenberg

Wandertour: 2212
Wanderführer: Blütenrausch im Rheinland – 14 Streifzüge für alle Sinne
Wanderkarte: Wahner Heide Karte (1:12.500)
Region: Kölner Bucht
Länge: 10,0 km
Gehzeit netto (brutto): 1 Std. 42 Min. (2 Std. 18 Min.)
WDG:5,88 km/h
Wegmarkierung: verschiedene
Anspruch: Leicht
Kinderwagentauglich: bedingt
Wetter: Sonne, Wolken
Höhenunterschied: 69 m
Höhenmeter: 71 m
GPS-Track: Komoot
GPS-Track: Outdooractive
Video: TikTok
Video: YouTube Shorts
Sehenswertes: Wahner Heide, Gespaltender Baum, Fliegenberg, Leyenweiher, Ruine Brunnenkeller, Heimbach, Telegraphenberg.
Notiz: Auch heute geht es wieder bei schönem Wetter in die Heide. Diesmal ist es aber die Wahner Heide, ein bekanntes Gebiet nicht weit entfernt von mir. Am Parkplatz Telegraph wandere ich zur Waldwirtschaft Heidekönig. Hier beginnt der Einstieg in die Wahner Heide. Eine Tafel informiert darüber. Erst durch den Wald, dann erreiche ich die blühende Besenheide. Was neu ist (oder mir ist es noch nie aufgefallen!) sind Hinweisschilder, das man bestimmte Pfade durch die Heide nicht Betreten darf. Wieder durch den Wald bis zum breiten Weg. Hier rechts und immer geradeaus bis zur Straße. Rechts weiter und zum Gespaltenen Baum. Links zurück und wieder an der lila Pracht vorbei. Am Parkplatz geht es über die Straße. Links auf den Sandweg weiter. Rechts spielt jemand Musik. Sehr interessant und schön. Nun immer am Waldrand entlang und abwärts mit schönen Ausblicken. Heute ist es übrigens nicht so voll wie gestern. An den Wochenenden wird sich das aber bestimmt ändern. Am breiten Querweg rechts durch den Wald. Ich erreiche den Leyenweiher, den ich links umrunde. Wieder durch den Wald und über den Heimbach. Ich verlasse den Wald und sehe nochmal die Heideblüte. Nun wieder zur Straße und zum Parkplatz. Geradeaus zum Gespaltenen Baum. Auf den Eisenweg nach links. Nun links aufwärts zum Telegraphenberg mit Sender und toller Aussicht. Auf den breiten Weg weiter und links zurück zum Parkplatz.
Meine Wertung:
3Sterne

2212 Wanderbild 2212 Wanderbild
2212 Wanderbild 2212 Wanderbild

2 Kommentare

  1. „Hinweisschilder, das man bestimmte Pfade durch die Heide nicht Betreten darf.“

    Ja, stimmt. Sind neu. Wir sind einen Weg rein, an dem noch kein Schild stand. Wunderschön durch die blühende Heide. Am Ende des Weges stand jedoch das Ordnungsamt der Stadt Siegburg.
    Da unser Weg noch nicht als „verboten“ gekennzeichnet war, wir aber auch einsichtig waren, blieb es straffrei. Ansonsten 55 € Strafe pro Person. Es dürfen wegen Tierschutz nur noch die Wege mit den rot gekennzeichneten Pfählen gegangen werden. Könnte mir auch vorstellen, dass ansonsten auch an den Wochenenden alles niedergetrampelt wird. Schade. ist aber so. War trotzdem eine wunderschöne Tour !
    Viele Grüße und noch viele weitere Touren
    wünscht Wolfgang

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Wolfgang S. Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s