Solingen-Oberburg – Solingen-Unterburg – Müngstener Brücke

Wandertour: 2242
Wanderführer: Wandertag! Teil 2 – 15 Ausflüge in die Region
Wanderkarte: keine
Region: Bergisches Land
Länge: 13,5 km
Gehzeit netto (brutto): 2 Std. 40 Min. (3 Std. 14 Min.)
WDG: 5,06 km/h
Wegmarkierung: verschiedene
Anspruch: Mittel
Kinderwagentauglich: nein
Wetter: Sonne
Höhenunterschied: 148 m
Höhenmeter: 366 m
GPS-Track: Komoot
GPS-Track: Outdooractive
Video: TikTok
Video: YouTube Shorts
Sehenswertes: Kriegerdenkmal, Diederichstempel, Weißer Stein, Wupper, Seilbahn, Eschbach, Jagenberger Bach, Wiesenkottener Bach, Windhagener Bach, Pavillon Kameradschaft Biene, Dorperhofer Bach, Müngstener Brücke, Wiesenkotten, Ev. Kirche Unterburg, Schloss Burg.
Notiz: In Oberburg geht es mit dem Brezelweg (B) durch den Wald. Ich passiere das Kriegerdenkmal und komme zum Diederichstempel. Hier hat man eine schöne Aussicht auf Schloss Burg und Unterburg. Abwärts zu einen gesperrten Weg. Ich folge ihn aber trotzdem. Es gibt einige heikle Passagen. Beim Unwetter ist der Weg fast komplett zerstört worden. Gehen kann man ihn aber wie gesagt trotzdem. Unten am Weißen Stein geht es rechts oberhalb der Wupper entlang. Ich unterquere die Seilbahn die heute wohl zu hat. Dann erreiche ich Unterburg und überquere den Eschbach und die Wupper. Am Ortsausgang rechts aufwärts durch den Wald. Jetzt halte ich mich am Bergischen Weg. Dieser führt mich durch den herbstlichen Wald. Am Pavillon hat man eine schöne erste Aussicht auf die Müngstener Brücke. Diese später unterqueren und rechts abwärts zur Wupper und zum Brückenpark. Rechts den Weg durch die Brücke folgen. Ich verlasse das Geländer und wandere an den Wupperhängen entlang. Später erreiche ich den Wiesenkotten, dieser ist 2018 durch einen Brand vollkommen zerstört worden und bis jetzt nicht wieder aufgebaut worden. Über die Brücke der Wupper und rechts am Ufer entlang. Ich komme wieder nach Unterburg. An einem Fenster sind Fotos und Texte vom Hochwasser zu sehen. Nun soll man mit der Seilbahn hoch nach Oberburg fahren. Alternativ geht es auch zu Fuß, was ich auch mache. Mit dem Burgstiege in Serpentinen aufwärts nach Oberburg. Durch den Ort zum Schloss Burg, das zurzeit renoviert wird. Mit der Straße zurück zum Parkplatz an der Talsperrenstraße.
Meine Wertung:
4Sterne

2242 Wanderbild 2242 Wanderbild
2242 Wanderbild 2242 Wanderbild

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s